Leitlinien für die Arbeit der PE

Leitlinien für die Arbeit der Personalentwicklung

Enge Verknüpfung von Personal- und Organisationsentwicklung

Personal- und Organisationsentwicklung werden eng aufeinander bezogen, um so die strategische Orientierung zu gewährleisten. Organisationsentwicklung kann nur mit Personalentwicklung und Personalentwicklung kann nur durch Organisationsentwicklung erfolgreich sein. Entsprechende Organisationsformen, die dies gewährleisten, sind einzurichten.

Personalentwicklung erfolgt zielgerichtet, ressourcen- und ergebnisorientiert

Die Maßnahmen erfolgen anhand der strategischen Ziele der Universität Mainz sowie des ermittelten Bedarfs. Sie sind sowohl in Bezug auf Bedarfe als auch auf Methoden und Gestaltung der Angebote auf Zielgruppen gerichtet. Bedarf und Ergebnisse der Maßnahmen werden systematisch und kontinuierlich erhoben und fließen in die Planung ein.

Zentrale Rolle von Beschäftigten mit Führungsaufgaben im PE-Prozess

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit Führungsaufgaben haben eine entscheidende Rolle im Rahmen der PE, sie sind in den Fachbereichen, Einrichtungen und der zentralen und dezentralen Verwaltung der Universität "Personalentwickler/-innen vor Ort". Dies bedeutet auch, dass Personalentwicklung im Aufgaben- und Anforderungsprofil von Führungspositionen verankert wird.

Zielgruppenorientierung der Personalentwicklung

Um die Zielgruppen für entsprechende Maßnahmen der PE zu erreichen, muss der Zugang zu Informationen leicht sein. Dies setzt ein entsprechendes Internetportal verbunden mit Links zu geprüften Angeboten außerhalb der Universität voraus.

Zentrale und dezentrale Personalentwicklung

Um eine hohe Flexibilität bei der bedarfsorientierten Entwicklung von PE-Maßnahmen zu gewährleisten werden zentrale und dezentrale Bereiche der PE eingerichtet. Die Zentrale Personalentwicklung (ZPE) fungiert als Serviceeinrichtung für alle Bereiche der Universität: sie erhebt kontinuierlich den Bedarf, übernimmt koordinierende Aufgaben, entwickelt und prüft qualifizierte Angebote, ist für das Internetportal zuständig sowie für die Evaluation der Maßnahmen. Für die Koordination der zentralen und dezentralen PE werden entsprechende Organisationsformen geschaffen.