Teilprojekt 8

Feedback für Führungskräfte

Bei der Freigabe der neuen Führungsleitlinien im Dezember 2011 hat der Senat das Projektteam beauftragt, Instrumente zu erarbeiten, die die Umsetzung der Leitlinien in der gesamten Organisation unterstützen. Aus diesem Auftrag und aus vielen Anfragen von Führungskräften nach Möglichkeiten, ihr eigenes Verhalten als Führungskraft einordnen zu können, wurde der Vorschlag eines Feedbacks von Mitarbeitern an ihre Führungskräfte entwickelt.

In Recherchen und durch den Austausch mit anderen Institutionen wurde der Führungsdialog als geeignetes Instrument identifiziert. Der Führungsdialog ist ein dialogorientierter, von erfahrenen Referenten moderierter Prozess mit dem Ziel, die Zusammenarbeit in Arbeitsteams durch die Vereinbarung von konkreten Maßnahmen zu Führungsverhalten, Kommunikation und Umgang miteinander, zu verbessern.

Die drei Hauptziele des Führungsdialogs sind:

  • Implementierung der Führungsleitlinien laut Auftrag des Senat
  • individuelle Weiterentwicklung der Führungskraft
  • Verbesserung der Kommunikation und Zusammenarbeit im jeweiligen Team

Ziel ist es nicht:

  • die Führungskraft zu bewerten, in ein Ranking zu bringen
  • Auswirkungen auf die Karriere oder variable Bestandteile des Gehalts …

Die Instrumente Jahresgespräch (Teilprojekt 1) und Feedback für Führungskräfte ergänzen sich gegenseitig und zielen beide auf die Verbesserung der Kommunikation im Team sowie zwischen Mitarbeiter/in und Führungskraft. Das Teilprojekt Mitarbeitergespräch und das Teilprojekt Führungskräftefeedback tauschen sich regelmäßig aus.

Das Teilprojekt nahm die Arbeit im Mai 2012 mit einem Workshop auf.

 

Projektleiterin

Antje Swietlik (Projekt Leadership)

Teammitglieder

Prof. Dr. Manfred Beutel, Direktor der Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie
Dr. Ralf Eßmann, Dekanat FB 09, Geschäftsführer MPGC
Prof. Dr. Ulrich Förstermann, Vizepräsident Forschung
Prof. Dr. Jan Kusber, Historisches Seminar, stellv. Direktor GFK
Prof. Dr. Ursula Luka-Krausgrill, Leiterin der Psychotherapeutischen Beratungsstelle
Franziska Mientus, Referentin des Kanzlers
Prof. Dr. Matthias Neubert, Theoretische Hochenergiephysik, Direktor GFK
Maike Polon, Mitarbeiterin im Teilprojekt
Prof. Dr. Eva Rentschler, Gleichstellungsbeauftragte des Senats
Rüdiger Wetzel, Vorsitzender des Personalrates

 

Neuigkeiten aus dem Teilprojekt

Pilotdurchführungen

Es wurden bereits sechs Führungsdialoge als Pilotdurchführung verwirklicht: der erste fand statt mit dem Kanzler Herrn Scholz als Feedbacknehmer und den Abteilungsleitern der Verwaltung, der zentralen Einrichtungen und Stabstellen als Feedbackgeber. Zum Anderen wurde der Führungsdialog in der Abteilung Technik durchgeführt und in vier Wissenschaftsbereichen mit Professorinnen und Professoren. 

Für das nächste Jahr sind bereits drei weitere Führungsdialoge geplant, unter anderem in einer zentralen Einrichtung.

Über die Ergebnisse und Erfahrungen werden wir an dieser Stelle berichten.

Ablauf und erste Ergebnisse der Recherche

Wie im Projektplan vorgesehen, wird die Recherche in mehrere Richtungen verfolgt:

Zum Einen möchten wir durch Erfahrungsberichte anderer lernen. Hierfür wurden Kontakte in der Öffentlicher Verwaltung und in der Wirtschaft hergestellt.

Durch die Auswertung der vorhandenen Literatur soll vor allem die Wirksamkeit und der Nutzen eines Führungskräftefeedbacks ermittelt werden.

Einen ersten Überblick finden Sie hier

Projektstrukturplan

In einem Planungsworkshop wurde nun durch das Teilprojektteam ein Projektstrukturplan erstellt, durch den das weitere Vorgehen strukturiert wurde. Den Strukturplan finden Sie zum Download auf der rechten Seite.  

Begleitende Evaluation durch das ZQ

Der Prozess in den Pilotdurchführungen soll durch das ZQ unabhängg vom Teilprojektteam evaluiert werden, um am Ende der Pilotdurchführungen die Wirkung optimal einschätzen zu können und fundierte Empfehlungen für die Zulunft geben zu können. Die Mitarbeiterin vom ZQ, Frau Leibenath, hat bereits ein Konzept erstellt, wie das Führungskräfte-Feedback evaluiert werden kann.

11.06.2012: Workshop mit der Expertin im Führungsdialog Frau Klenner

Zu dieser Informationsveranstaltung mit anschließender Diskussion wurde Frau Klenner eingeladen, eine Expertin auf dem Feld des Führungskräfte-Feedback, das sie auch als Moderatorin seit vielen Jahren begleitet. Frau Klenner gab einen theoretischen und praktischen Überblick über den Führungsdialog, berichtete von ihren Erfahrungen als Moderatorin und stand den Teilnehmern des Workshops für Fragen zur Verfügung.