Berufungsverfahren

In der Auswahl ihrer zukünftigen wissenschaftlichen Führungskräfte geht die JGU derzeit neue Wege.

Im Rahmen des Projektes „Optimierung von Berufungsprozessen“ werden Konzepte entwickelt, wie einerseits Berufungsverfahren professionalisiert und andererseits Aspekte der Führungs- und sozialer Kompetenzen in den wissenschaftlichen Auswahlprozess einbezogen werden können. Ziel ist es, wissenschaftliche Führungskräfte auszuwählen, die neben exzellenten wissenschaftlichen Leistungen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Sinne des JGU-Leadership-Verständnisses führen und erfolgreiche wissenschaftliche Kooperationsstrukturen aufbauen und unterhalten können.

Weitere Informationen (Projekthomepage) sind in Vorbereitung.