Gesundheitsförderung und Arbeitsschutz

Autogenes Training zur körperlichen und geistigen Selbstentspannung

Autogenes Training ist ein wissenschaftlich belegtes psychosomatisches Verfahren, eine Entspannungsmethode, die durch Konzentration auf physiologische Vorgänge Nerven, Muskeln und Kreislauf beeinflusst, und im Verlauf bei regelmäßiger Übung sich auch positiv auf die psychische Befindlichkeit auswirkt.

Interessenten/ -innen, die sich mehr Entspannung und Gelassenheit im Umgang mit alltäglichen Anforderungen wünschen, das "Kopfkarussell" stoppen, besser einschlafen möchten, kann diese Methode erlernen.

Ihr "Gewinn":
Nach regelmäßiger Anwendung der erlernten Formeln und Übungen, können die Teilnehmenden durch die dadurch ausgelösten Entspannungsreaktionen ein augenblickliches Erregungsniveau senken und den Alltagsanforderung gelöster, souveräner und gelassener begegnen. Durch die Anwendung eines persönlichen Satzes in der Entspannungsphase können z. B. störende Reize ausgeschaltet, sowie eine positivere Haltung zu sich selbst gefunden werden.

Inhalte:
- Grundkurs im Autogenen Training nach Schultz, in komprimierter Form nach Langen
- Grundformeln: Ruhe, Schwere, Wärme, Atmung
- Individueller Satz
- Body Scanning zur Verbesserung der Körper-wahrnehmung
- Atemübungen

Voraussetzungen:
Da das Autogene Training im Sitzen und auch Liegen stattfindet, sollten die Teilnehmenden warme Kleidung, warme Socken, eine warme Decke und Wasser zum Trinken mitbringen. Bei größeren gesundheitlichen Problemen, z. B. Herzkreislauferkrankungen, bitte vorher mit dem Arzt besprechen.

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Allgemeinen Hochschulsport (AHS) statt.

Veranstaltungsnummer:  20190139  
Termin/e:  30.10.2019 11:00 - 12:00  
  06.11.2019 11:00 - 12:00  
  20.11.2019 11:00 - 12:00  
  27.11.2019 11:00 - 12:00  
  04.12.2019 11:00 - 12:00  
  11.12.2019 11:00 - 12:00  
Dauer:  6 Stunden  
Zielgruppe:  Alle Mitarbeitende  
  Anerkannt für Zertifikat "Professionelles Management im Hochschulsekretariat"  
  Anerkannt für Zertifikat "Professionelles Management für Auszubildende"  
Teilnahmezahl:  max. 15 Teilnehmer  
Veranstaltungsleitung:  Frau Dörte Wessel-Therhorn  
Lebenslauf:  Ausbildung:
- Fachdidaktische Ausbildung "Gymnastik/ Tanz" für Lehramt und Diplomsportwissenschaft
- Autogene Trainerin

berufliche Stationen:
- Nach Lehrtätigkeit an einer Hauptschule in Bingen ab 1966 Lehrbeauftragte am ehemaligen "Institut für Leibeserziehung", Joh. Gutenberg-Universität Mainz
- ab 1970 Wiss. Mitarbeiterin und Lehrkraft für besondere Aufgaben am ehemaligen Fachbereich "Sportwissenschaft" und späteren "Institut für "Sportwissenschaft", Joh. Gutenberg-Universität Mainz bis zur Verrentung 2009
- freiberufliche Tätigkeit im Tanzraum Mainz und verschiedener Firmen

Schwerpunktthemen:
- Gymnastik und Tanz
- "Autogenes Training" in den Schwerpunkten "Leistungs- und Breitensport" und "Rehabilitationssport"
- Bewegung und Entspannung am Arbeitsplatz (mit eigenem Konzept: "Bewegungszeit")  
Gebühr für Externe Teilnehmende:  50,00 €   



Zurück zur Übersicht