Wissenschaft und Forschung

Karriereoption Wissenschaftsmanagement: Programmdirektorin bei der Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses des DFG

Wissenschaftsmanager*innen leiten, steuern und organisieren Hochschulen und Forschungseinrichtungen. Als ‚Management für die Wissenschaft' ist dies eine interessante Karriereoption für Nachwuchswissenschaftler*innen aller Fachbereiche.
Vielleicht ist diese Karriereoption ein Weg für Sie?

Ihr "Gewinn":
Erfahrene Wissenschaftsmanager*innen aus den diversen Handlungsfeldern von Wissenschaftsmanagement berichten über ihren Karriereweg und ihre Erfahrungen.

Inhalte:
> Praxisnahe Informationen über:
- Tätigkeitsbereich
- Karriereweg und Erfolgsfaktoren
- Hilfreichen Kenntnisse und persönlichen Kompetenzen
- Bedeutung von Studium und Promotion
- Beruflichen Perspektiven und Tipps

Allgemeiner Hinweis: Bei dieser Veranstaltung werden Snacks und Getränke angeboten.

Veranstaltungsnummer:  20190313  
Termin/e:  05.11.2019 12:15 - 13:45  
Dauer:  1,5 Stunden  
Zielgruppe:  Nachwuchswissenschaftler/-innen  
  Postdocs  
Teilnahmezahl:  max. 20 Teilnehmer  
Veranstaltungsleitung:  Frau Dr. Katja Fettelschoß  
Lebenslauf:  Studium:
Katja Fettelschoß studierte Soziologie, Politikwissenschaft und Medienwissenschaft an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf und an der Federico II in Neapel.

Wissenschaftlicher Werdegang:
Ihre Promotion zum Thema "Politische Eliten und Demokratie" verfasste sie an der Leuphana Universität Lüneburg und an der London School of Economics.
Im Anschluss daran nahm sie ihre derzeitige Tätigkeit als Referentin und später Programmdirektorin bei der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) auf.
Im Team Nachwuchsförderung widmet sie sich einem breiten Aufgabenfeld, das hauptsächlich auf die Förderung wissenschaftlicher Karrieren ausgerichtet ist. Dies umfasst sowohl die Bereitstellung von Informationen und die konkrete Betreuung der relevanten Zielgruppe als auch die Auseinandersetzung mit den Programmstrategien und der Programmentwicklung für die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses. Ferner begleitet sie Verfahren im Bereich Graduiertenkollegs und in Bezug auf ausgewählte Graduiertenschulen der Exzellenzinitiative.

Schwerpunktthemen:
"Graduiertenkollegs, Graduiertenschulen, Nachwuchsförderung".
  
Gebühr für Externe Teilnehmende:    



Zurück zur Übersicht