Erfolgreich starten an der JGU – Leadership für neuberufene Professor/-innen (NP)

(Workshopreihe, in Umsetzung der Zielvereinbarungen)

Beschäftigte in Führungspositionen finden sich häufig in fremden Situationen wieder, werden mit einer Vielzahl von Anforderungen konfrontiert, müssen meist unmittelbar reagieren und möglichst auf Anhieb die richtige Entscheidung treffen. Für Personen, die die Aufgabe der Führung neu übertragen bekommen, stellt sich unter Umständen eine Missstimmung aufgrund weniger oder keiner Erfahrungen ein. Denn für eine Führungsaufgabe reicht eine hohe Selbstsicherheit allein nicht aus.

Gute Führungsqualitäten spiegeln sich darin wieder, sich selbst gut führen und andere gut steuern zu können. Um dem gerecht zu werden, müssen Führungspersonen zunächst sich selbst und andere kennen. Viele Führungsverantwortliche lernen dies überwiegend aus eigenen Erfahrungen.

Neuberufene Professorinnen und Professoren sind dem Spannungsfeld von Forschung und Lehre verpflichtet, müssen sich meist neu an der Universität orientieren und übernehmen häufig zum ersten Mal eine Führungsaufgabe. Die Erwartungen sind hoch, doch wo und wie können sie auf Führungssituationen fundiert vorbereitet werden? Die Johannes Gutenberg-Universität bietet ihnen in einer Workshop-Reihe die Möglichkeit, Führen zu lernen und anzuwenden.

Dieses Angebot ist Teil eines Veranstaltungsprogramms explizit für neue Professorinnen und Professoren. Das Programm findet durchgehend als feste Gruppe statt. Es unterstützt systematisch und gezielt die Einarbeitung in die Führungsrolle. Teilnehmer/-innen sollen ihre Rolle als Führungskraft reflektieren und klären. Unter dieser Zielsetzung werden Theorie und Praxis optimal verknüpft. Es werden praktische Fälle der Teilnehmenden bearbeitet und individuelle Lernvorhaben erarbeitet und umgesetzt. Darüber hinaus soll die Veranstaltung den Teilnehmenden die Gelegenheit geben, ein Netzwerk aufzubauen. Dieses Ziel wird in den einzelnen Workshops besonders durch selbstgesteuerte "Peergroups" zur kollegialen Beratung, Erfahrungsaustausch und Diskussionen zu strategischen Fragen an der Universität und über sie hinaus gefördert.

Die aktuelle Ausschreibung finden Sie zum Download. Das Programm wird in den vorlesungsfreien Zeiten zwischen den Semestern durchgeführt, in der Regel 2x jährlich.