Vernetzung durch kollegiale Beratung

Aufbau kollegialer Beratungsstrukturen

Kollegiale Beratung bezeichnet ein strukturiertes Beratungsgespräch in einer Gruppe, bei dem sich die Teilnehmenden wechselseitig beraten, um Lösungen für berufliche Praxisfragen und konkrete Problemfälle aus dem Arbeitsalltag zu entwickeln.

Ziele

  • Das gemeinsame Entwickeln von Lösungen für schwierige Situationen Einzelner im Berufsalltag,
  • Die Förderung von Problemlösungs-, Kommunikation- und Kooperationsverhalten aller Beteiligten,
  • Eine praxisorientierte Qualifizierung anhand konkreter beruflicher Situationen,
  • Die Reflexion der eigenen Rolle in komplexen Berufskonstellationen.

Nutzen und Vorteile

  • Strukturierter und gezielter Erfahrungsaustausch, auch mit dem Ziel, den Transfer von gelernten Inhalten besuchter Workshops zu unterstützen,
  • Möglichkeit zum Peer-Feedback und stellvertretendem Lernen,
  • Förderung eines gemeinsamen Rollen- bzw. Beratungsverständnisses und Netzwerkbildung,
  • Weiterentwicklung persönlicher Problemlösestrategien, des Kooperations- und Führungsverhaltens und Reduktion beruflicher Belastungen

Seit 2013 wurden drei kollegiale Beratungsgruppen ausgebildet (Ausbildungsinhalte siehe Flyer "Kollegiale Beratung").

Sollten Sie Interesse an einer Kollegialen Beratungsgruppe haben, kontaktieren Sie uns bitte kurz per Mail oder Telefon. Es gibt entweder die Möglichkeit, Sie in die vorhandene Gruppe zu intergrieren oder aber - bei hinreichend vielen Interessent/-innen - eine weitere Gruppe auszubilden.