Jahresgespräche

Was ist ein Jahresgespräch an der JGU?
Das Jahresgespräch ist ein anlassunabhängiges, strukturiertes Vier-Augen-Gespräch zwischen Führungskraft und der/dem Beschäftigten. Das vergangene und das kommende Jahr werden mit Blick auf drei inhaltliche Schwerpunkte reflektiert:
  1. Arbeitsaufgaben und -umfeld
  2. Zusammenarbeit und Führung
  3. Perspektiven und Entwicklungsmöglichkeiten

Ziel des Jahresgesprächs ist die Verbesserung der:

  • Kommunikation
  • Arbeitssituation und -zufriedenheit sowie Motivation
  • Beziehungen zwischen dem Mitarbeiter bzw. der Mitarbeiterin und der Führungskraft
  • Zusammenarbeit und Kooperation im Team
  • Entwicklungsmöglichkeiten der Beschäftigten

 

Werden qualitativ hochwertige Jahresgespräche geführt, ergibt sich daraus ein Nutzen für die Beschäftigten, die Führungskraft und die Organisation:

 

Beschäftigte
  • Aktive Mitgestaltung der zukünftigen Arbeitsaufgaben und -ziele
  • Rückmeldung über bisher erzielte Leistungen
  • Klärung von Förderungsmaßnahmen
Führungskraft
  • Vermeidung von Missverständnissen durch offene Kommunikation mit Möglichkeiten der Rückkoppelung
  • Kennenlernen der Sichtweise der Beschäftigten
  • Möglichkeit zum Einholen einer Rückmeldung über die eigene Führungsarbeit
Organisation
  • Steigerung der Arbeitsergebnisse und -qualität
  • Aufdeckung organistorischer und personeller Defizite
  • Verbesserung der Führungskultur

Die im Jahr 2010 durchgeführte Evaluation des bis dahin an der JGU genutzten Instruments Mitarbeitergespräch konnte zeigen, dass die Einhaltung der "formalen Empfehlungen" wie eine gute Vorbereitung des Gesprächs von beiden Seiten, ungestörte Gesprächsatmosphäre etc. positive Gesprächseffekte wahrscheinlicher macht.

Je mehr Empfehlungen eingehalten wurden, um so eher wurde von Beschäftigten und Führungskräften berichtet, dass es zu konkreten Vereinbarungen gekommen ist und diese Vereinbarungen auch umgesetzt wurden. Darüber hinaus berichteten die Beschäftigten, dass sie sich motiviert gefühlt haben, sich die Kommunikation verbessert habe, sie ihre Standpunkte einbringen konnten etc.

Die Empfehlungen zeugen aus Sicht der Mitarbeitenden von einer professionellen Gesprächskultur. Es lohnt sich also, die leicht umzusetzenden Empfehlungen einzuhalten und somit das Gespräch positiv zu beeinflussen.

 

Im Jahr 2004 wurden die Mitarbeitergespräche an der JGU etabliert. In den folgenden Jahren wurde ein erstes Konzept eingesetzt - nach einer Evaluation (2010) wurde deutlich, dass eine Überarbeitung angebracht ist.

Im Rahmen des universitätsweiten Leadership-Projekts entwickelte und erprobte eine Teilprojektgruppe das neue Jahresgesprächs-Konzept. Ausführliche Informationen aus den einzelnen Phasen

  • Recherche und Analyse
  • Konzeption
  • Pilot
  • Überarbeitung & Abschluss

lassen sich hier nachlesen.

Die neue Dienstvereinbarung wurde mit dem Personalrat diskutiert und Anfang des Jahres 2015 seitens des Personalrats und der Dienststelle unterzeichnet. Das Instrument wurde universitätsweit eingeführt. Den Mitarbeitenden stehen seitdem diverse unterstützende Angebote zur Verfügung.

2016 wurde eine Befragung durchgeführt, um einen Überblick über das Angebots- und Annahmeverhalten bei Führungskräften und Mitarbeitenden zu ermitteln.

Im Jahr 2019 wurde die Mappe Jahresgespräche inhaltlich überarbeitet. Die 2. überarbeitete Auflage steht nun als Download zur Verfügung.