FAQs und Literaturhinweise Jahresgespräche

Wenn Sie Fragen haben, wenden Sie sich gerne an Dr. Jana Leipold oder Elke Karrenberg.

Verpflichtung

Führungskräfte sind verpflichtet, jedes Jahr Ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ein Jahresgespräch anzubieten.

Die Beschäftigten können das Gespräch auch ablehnen.

Ja, Informationsveranstaltungen sind Pflicht. Warum? Viele haben eine eigene Vorstellung davon, was ein Jahres- oder Mitarbeitergespräch sei. Dies muss sich aber nicht damit decken, was die JGU unter einem Jahresgespräch versteht. Uns ist es wichtig, dass ein gemeinsames Verständnis davon entsteht, was das Jahresgespräch ist.

Informationen und Wissen helfen, um Befürchtungen und Ängste oder gar Vorbehalte gegen das Gespräch abzubauen und unterstützen, beide Gesprächsparteien in dieses Gespräch, das auf Augenhöhe stattfinden soll, zu gehen.

Die Personalentwicklung bietet regelmäßig breite Informationsveranstaltungen an.

Als Informationsveranstaltung gilt bspw. auch der im April 2015 stattgefundene Leadership Workshoptag mit Schwerpunkt Jahresgespräche sowie bereichsspezifische Informationsveranstaltungen oder Vorträge in Fachbereichsräten etc.

Wir lassen die Arbeitsmodule und Dienstvereinbarung zu den Jahresgesprächen derzeit übersetzen. Sobald die englische Version vorliegt, werden wir Sie zum Download zur Verfügung stellen. Interessierte können eine Mail an uns schreiben, damit wir Sie über die Fertigstellung informieren können.
  • Alberternst, C. (2003). Evaluation von Mitarbeitergesprächen. Hamburg: Verlag Dr. Kovač.
  • Fiege, R., Muck, P. M. & Schuler, H. (2014). Mitarbeitergespräche. In H. Schuler & U. W. Kanning (Hrsg.), Lehrbuch der Personalpsychologie (3. Aufl., S. 765-811). Göttingen: Hogrefe.
  • Hossiep, R.; Bittner, J. E. & Berndt, W. (2008). Mitarbeitergespräche: motivierend – wirksam – nachhaltig. Göttingen: Hogrefe.
  • Nagel, R., Oswald, M. & Wimmer, R. (2008). Das Mitarbeitergespräch als Führungsinstrument. Stuttgart: Schäfer-Pöschel.
  • Ryschka, J. & Tietze, K.-O. (2011). Instrumente der Personalentwicklung. In: J. Ryschka, M. Solga & A. Mattenklott (Hrsg.), Praxishandbuch Personalentwicklung: Instrumente, Konzepte, Beispiele (3. Aufl., S. 93-266). Wiesbaden: Gabler.
  • Schmidt, B. (2008). Wege zwischen Tradition und Bologna: Mitarbeitergespräch, kollegiales Netzwerk und persönliche Beratung als Instrumente zur Promotionsunterstützung. Personal- und Organisationsentwicklung in Einrichtungen der Lehre und Forschung, 2008 (1+2),29-36.
  • Zempel, J., Alberternst, C. & Moser, K. (2005). Einführung des Mitarbeitergesprächs im öffentlichen Dienst. In: I. Jöns & W. Bungard (Hrsg.), Feedbackinstrumente in Unternehmen (S. 315-331). Wiesbaden: Gabler.