Berufungsverfahren

In der Auswahl ihrer zukünftigen wissenschaftlichen Führungskräfte geht die JGU neue Wege; die Personalentwicklung unterstützt dabei Vorsitzende und Mitglieder von Berufungskommissionen.

Wir beraten Sie als Vorsitzende/r einer Berufungskommission oder als Berufungskommissionsmitglied, wie Sie das Auswahlverfahren von der Ausschreibung bis zum Kommissionsgespräch mit Blick auf außerfachliche Kompetenzen und insbesondere Führungskompetenzen an der JGU gestalten können.

Dazu haben wir eine Handreichung sowie verschiedenen Instrumente entwickelt, wie Sie ein Auswahlverfahren anhand praxiserprobter und forschungsbasierter Methoden so gestalten können, dass Sie neben fachlichen Kompetenzen auch methodische und soziale Kompetenzen, insbesondere mit Blick auf die Führungskompetenzen, sicht- und bewertbar machen können.

Im Rahmen des Projektes „Optimierung strategischer Berufungsprozesse“ wurden Konzepte entwickelt, wie einerseits Berufungsverfahren professionalisiert und andererseits Aspekte der Führungs- und sozialer Kompetenzen in den wissenschaftlichen Auswahlprozess einbezogen werden können. Ziel ist es, wissenschaftliche Führungskräfte auszuwählen, die neben exzellenten wissenschaftlichen Leistungen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Sinne des JGU-Leadership-Verständnisses führen und erfolgreiche wissenschaftliche Kooperationsstrukturen aufbauen und unterhalten können.