Selbstständigkeit: Gründungen und Spin-offs

Der Weg in die Selbständigkeit stellt eine weitere Karriereoption dar, die grundsätzlich Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aller Fachrichtungen offensteht und die für Postdocs eine interessante Alternative darstellen kann. Eine Möglichkeit sind Ausgründungen bzw. sogenannte Spin-offs aus der Wissenschaft; dies bezeichnet Unternehmensgründungen, in denen Forschungsergebnisse – mitunter sogar konkrete Produkte – wirtschaftlich vermarktet werden.

Aber auch Gründungsideen, die eher im Dienstleistungssektor angesiedelt sind, können zu einer Unternehmensgründung führen.

Das Beratungsangebot an der JGU bei der Stabstelle Forschung und Technologietransfer richtet sich an Angehörige der JGU, die ein Gründungsvorhaben verfolgen wollen, wenn dieses auf Ergebnissen oder Ideen basiert, die im Rahmen einer Forschungstätigkeit (z. B. Masterarbeit, Promotion) generiert worden sind. Beratung und Betreuung der Exist-Anträge auch über der JGU-Stabstelle F&T.

Die JGU und die Hochschule Mainz bieten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern Beratung und Informationen im hochschulübergreifenden Gründungsbüro Mainz. Darüber hinaus gibt es regional und überregional verschiedene Anlaufstellen und Förderprogramme, die Gründungswillige inhaltlich und finanziell bei ihrem Vorhaben unterstützen.

Weitere Informationen zu den Themen Selbstständigkeit: freiberufliche und gewerbliche TätigkeitenGründung, Ausgründung und Spin-off sowie Start up stellen zum Beispiel auch folgende Adressen / Adressaten bereit:

Existenzgründer.de  zum Einstieg ins Thema und ein erster Überblick, sowie Literatur- u. Internetangebote,
Existenzgründungsportal des BMWi

Mach-deins-in-Mainz:
→ ein erster Überblick über zahlreiche Anlaufstellen zu Information, Beratung oder Finanzierung der Social Stream der Gründerszene

Gründerwoche Deutschland
→ jährlich eine Woche lang im November in zahlreichen Städten Veranstaltungsformate rund ums Thema "Gründen", überwiegend kostenlos

Gründermesse Ignition
→ jährlich, an einem Samstag im Herbst,  kostenlose Vorträge zum Thema "Gründen" und Messekontakte mit relevanten Playern aus der regionalen Gründungszene, veranstaltet von den Wirtschaftjunioren Mainz / Rheinhessen

 

Förderdatenbank: http://www.foerderdatenbank.de/
→ Übersicht über Förderprogramme und Finanzhilfen des Bundes, der Länder und der EU

 

EXIST – Existenzgründungen aus der Wissenschaft:

Exist-Anträge über der JGU-Stabstelle Forschung und Technologietransfer, Beratung und Betreuung
→ Förderprogramm des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie
→ Verbesserung des Gründungsklimas an Forschungseinrichtungen
→ Steigerung technologieorientierter und wissensbasierter Unternehmensgründungen

Gründungsoffensive Biotechnologie (GO Bio)
→ Förderprogramm des Bundesministeriums für Bildung und Forschung
→ für gründungswillige Forschende mit innovativen Ideen (frühe Projektphase: "vom Labor in die Wirtschaft")

 

Weiterhin bieten auch Handels- und Handwerkskammern, Verbände, Finanzinstitute, Forschungseinrichtungen, Kommunen, mit Wissenschaft- und Wirtschaft befasste Ministerien sowie freie Träger (wie z. B. das IFB, welches zum Thema "freie Berufe" berät), Vereine und Stiftungen gelegentlich kostenlose fachliche Beratungen und Veranstaltungen an.